Zum Inhalt

Programm

PROGRAMM

Programm Januar-Februar-März 2019(pdf-150KB)

Januar 2019

So. 06.01. – 10.30 Uhr
Sonntägliche Feierstunde
Peter Keune

Fr. 11.01. – 18.00 Uhr
Bibelauslegung nach E. Swedenborg:
Saskia Keune
Teil IX
Von der Nächstenliebe
Nächstenliebe ist ein ganz wesentlicher Prozess auf dem Weg zur Wiedergeburt.
Diese bei Swedenborg beschriebene Entwicklung der damaligen Menschen der Alten Kirche gibt auch Aufschluss über unsere eigene innere Kirche.

Sa. 19.01. – 15.00 Uhr
Teestube
Saskia Keune
Bibliolog: Maria und Martha
Bibiolog ist ein Weg, die Bibel als lebendig und bedeutsam für das eigene Leben zu erfahren.Fr. 25.01. – 18.00 Uhr
Christiane Krüger und Michael Walter
Fortsetzung „Die Lichter werden sich erkennen“
Einführung zu den Mexikanischen Offenbarungen
1. Geschichtlicher Hintergrund,
2. Die Wiederkunft Christi,
3. Die 3 Zeiten,
4. Die 7 Siegel

Februar 2019

So. 03.02. 10.30 Uhr
Sonntägliche Feierstunde
Peter Keune

Fr. 08.02. – 18.00 Uhr
Human – Die Menschheit – Filmabend
Peter Keune
Die Erde ist eine einzigartige Stätte des menschlichen Lebens. Aus geistiger Sicht wissen wir, dass überall im Kosmos Menschenleben ist und dass die Menschen Sinn und Zweck der Schöpfung Gottes sind. Die Besonderheit dieser Erde ist jedoch, dass sie als Schule der Kinder Gottes außerordentlich schwere Bedingungen bietet. Sie ist als Gegenpol Gottes dem Bösen nahegestellt. Dies ist notwendig, damit sich der freie Wille des Menschen zum Guten und Wahren willentlich ausbilden kann. Dadurch herrschen auf dieser Erde völlig andere Lebensverhältnisse als anderswo in der Schöpfung.   Aber als Gegengewicht, so wissen wir aus der Neuoffenbarung, wohnt hier jedem Menschen auch ein göttlicher Geist inne, um allen Anfechtungen wirkungsvoll begegnen zu können. Diese Einzigartigkeit in der Schöpfung bewirkt, dass der Weg der Kinder Gottes nur über diese Erde führen kann und sie daher viele Seelen trägt, die sich aus höheren Welten hier inkarnieren lassen um diesen Weg zu gehen. Insofern ist die Menschheit aus einer enormen Vielfalt an Menschenseelen zusammengesetzt, wie nirgendwo sonst. Dies wird erst heute richtig sichtbar, weil die Völker zusammengerückt sind und die Erde in dieser Hinsicht keine unüberwindbaren Entfernungen  mehr kennt.
Dies hat der Regisseur Yann Arthus-Bertrand zum Anlass genommen, ein filmisches Epos über die Erde und den darauf lebenden Menschen zu erstellen, das nun der Weltöffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Ohne Kommentare, nur in bewegenden Landschaftsbildern, menschlichen Porträts, Interviews und meditativer Musik erfahren wir von dem, was den Einzelnen bewegt und wie sie in diese Welt gestellt sind. „Unabhängig von Location, Kultur, Alter oder Glaubensrichtung des Gegenübers stellte das Team aus 20 Journalisten jedem Interviewpartner die gleichen Schlüsselfragen: Fühlen Sie sich frei? Worin besteht der Sinn des Lebens? Was war die größte Herausforderung in Ihrem Leben und was lernten Sie daraus? Haben Sie eine Botschaft an die Bewohner dieses Planeten?“
Wer sich für diese Fragen interessiert, kann den 143 Minuten langen Film bei uns erleben. Er wird es nicht bereuen.

Sa.16.02. – 15.00 Uhr
Teestube
Bernd Körner
Das Fünklein Mensch – Biographie Jakob Böhmes
Neben Emanuel Swedenborg, Meister Eckhart und Jakob Lorber zählt zu dem uns bekannten Quartett
der prägenden Mystiker Jakob Böhme, der von 1575 bis 1624 lebte und als Schuhmacher in Görlitz wohnte.
Wie verlief sein Leben und wie reagierte die damalige Gesellschaft auf seine Erkenntnisse?
Ich werde versuchen, diese Fragen zu klären.

Fr. 22.02. – 18.00 Uhr
Bibelauslegung nach E. Swedenborg:
Saskia Keune
Teil X
Des Herrn Gegenwart beim Menschen und dessen Freiheit

Nur in der Gegenwart des Herrn gibt es wahre Freiheit.
Dies wird in dem Vortrag anschaulich herausgearbeitet.
Es ist der Abschlussvortrag dieser Serie, die einen Eindruck der Entsprechungen biblischer Texte nach Emanuel Swedenborg geben soll.

März 2019

Fr. 01.03 – 18.00 Uhr
Vortrag
Angelika Dip

Fr. 08.03. – 18.00 Uhr
Das irdische Schicksal des Vaters von Lazarus
Peter Keune
Die Neuoffenbarung lässt uns am Beispiel des Vaters von Lazarus einen Blick in die göttliche Weisheitsschule werfen. Vor dem Hintergrund seines scheinbar unbegründet schweren Lebens lassen sich auch die unterschiedlichsten Lebenssituationen anderer Menschen besser einstufen und wir erkennen, dass immer ein liebender Vatergott die rechten Wege führt.

Sa. 16.03. – 15.00 Uhr
Teestube
Monika Steffens
Lesung aus den Frühschriften von Thomas Noack

Fr. 22.03. – 18.00 Uhr
Bibliolog: Noah
Saskia Keune
Siehe dazu die Anmerkung vom 19.01.

Fr. 29.03. – 18.00 Uhr
Swedenborgs Wahre Christliche Religion:
Neue Einblicke in ein bekanntes Werk

Thomas Noack

So. 31.03. – 10.30 Uhr
Zeitumstellung zur Sommerzeit!

Gottesdienst mit Abendmahl
Pfr. Thomas Noack
Gemeinsames Mittagessen
ca. 14.30 Uhr Jahreshauptversammlung
Kaffeetafel mit Beisammensein

Vorschau April 2019

Fr. 05.04. – 18.00 Uhr
Abraham und Isaak
Saskia Keune
Die Geschichte Abrahams ist eine Vorbildung unserer eigenen Wiedergeburt.
Im tieferen Sinn werden die Wege des Herrn aufgezeigt, die Er gehen muss,
um den Menschen zu erlösen.

Fr. 12.04. – 18.00 Uhr
Die Erde – Teil 1: Die innere Erde
Peter Keune
Es gibt kaum einen weißen Fleck auf der Erde, wohin die Forschung noch nicht gedrungen ist. Sogar die Tiefen der Meere können auf unseren Bildschirmen sichtbar gemacht werden.
Aber was sich unter der Erdkruste befindet, bleibt ein Geheimnis.
In der Neuoffenbarung wird dieses Dunkel so weit erklärt,
dass uns ein erstes Verständnis vom Aufbau eines Weltkörpers vermittelt wird,
welches ja dazu bestimmt ist Leben hervorzubringen.
Und da Totes niemals Lebendiges produzieren kann, zeigt uns der Herr,
inwieweit die Erde ein höchst lebendiges Werkzeug ist.

Fr. 19.04. – 15.00 Uhr
Wort und Musik zum Karfreitag
Michael Walter
anschließend
Kaffeetafel

So. 21.04. – 10.30 Uhr
Feierstunde zum Osterfest mit Abendmahl
Peter Keune

Fr. 26.04. – 18.00 Uhr
Die Erde – Teil 2: Die äußere Erde
Peter Keune
Im zweiten Teil geht es um die Oberfläche der Erde, das vielfältige Leben auf ihr
und wie alles nur dem einen Zweck dient, menschliche Naturseelen zu bilden,
um sie in einen materiellen Körper zu inkarnieren.
Im Weiteren dann deren diesirdische Ausreifung bis hin zur Lebensfähigkeit der menschlichen Seele in der Sphäre der geistigen Erde, die sich um den materiellen Erdkörper lagert.

Programm Januar-Februar-März 2019

14193 Berlin, Fontanestraße 17a, info@swedenborg.de